Tickets kaufen
Freizeit und Kultur Wanderwege Blaustrümpflerweg


D'Heslacher Blaustrümpfler

Ein Rundwanderweg mit Zahnradbahn und Seilbahn

Einer Sage nach sollen die Heslacher anno 1519 den vertriebenen württembergischen Herzog Ulrich verraten haben. Nach seiner Rückkehr habe dieser befohlen, alle Heslacher müssten sonntags zur Kirche fortan blaue Strümpfe tragen. Seither haben die Heslacher den Spitznamen "Blaustrümpfler".

Legende

1 Marienplatz
Zahnradbahn, U1, U14, 41
2 Karlshöhe, Lapidarium
3 Karlshöhe mit Aussicht auf die Innenstadt, Biergarten
4 Denkmal Johann Georg Fischer, schwäbischer Dichter 1816-1897
5 Aussichtspunkt auf den Stuttgarter Westen
6 Aussichtspunkt mit dem schönsten Blick auf den Stuttgarter Süden
7 Abzweig zum Birkenkopf, Bärenschlössle, Rot- und Schwarzwildpark
8 Lehrgarten des Bürger- und Gartenbauvereins Heslach
9 Seilbahn Talstation
Südheimer Platz U1, U14
10 Seilbahn Bergstation, Waldfriedhof mit Ehrengräbern
11 Dornhaldenfriedhof mit ehemaliger Schießbahn
12 Aussichtspunkt
13 Haigst (Santiago-de-Chile-Platz), Aussichtspunkt auf Stuttgart Mitte, Zahnradbahn, Fußweg zur U5, U6, U8, U12 (Haltestelle Weinsteige), Fußweg zur Waldau und zum Fernsehturm

Reine Gehstrecke ca. 7,5 km
Reine Gehzeit ca. 2,5 Std.

Bei Fragen und Anregungen zum Blaustrümpflerweg wenden Sie sich bitte an die Ortsgruppe Heslach des Schwäbischen Albvereins.

Tel.: 0711 - 24 55 89 oder 0711 - 6 87 50 73

Der Schwäbische Albverein ist der größte Wanderverein Europas. Zu seinen Schwerpunkten gehören Wanderungen für Jugend, Familien und Senioren, der Natur- und Umweltschutz und die Landschaftspflege. Ein Anliegen ist aber auch die Heimatkunde, Volks- und Brauchtum und die Jugendarbeit. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums im Jahr 2004 wurde der Blaustrümpflerweg von der Ortsgruppe Heslach angelegt.

Die letzte Adresse

Wer etwas auf sich hält, der siedelt in Degerloch an - zumindest für die letzte Anschrift: die auf dem Waldfriedhof. So witzelt der Volksmund. Denn Stuttgarts Waldfriedhof, auf einer Halbhöhenlage zwischen Heslach und Degerloch gelegen, birgt nicht nur die Gräber einst wichtiger Personen und Persönlichkeiten aus Stadt und Land, er bildet auch eine Sehenswürdigkeit für sich. Ob Bundespräsident Theodor Heuss, Stuttgarts legendärer Bürgermeister Arnulf Klett, der Fernsehturmerbauer Fritz Leonhardt, der Flugzeugpionier Wolf Hirth; der Architekt des Hauptbahnhofs Paul Bonatz; Robert Bosch, der Vermarkter der Zündkerze; der Tenor Wolfgang Windgassen oder der Kaufhauskönig Eduard Breuninger - sie und viele mehr mit klangvollen Namen haben hier ihre letzte Ruhe gefunden.

Das Besondere am Waldfriedhof ist sein natürlicher Waldcharakter mit sich kurvig schlängelnden Wegen und ohne Grabeinfassungen. Neuerdings gibt es auch Baumgräber. Die Seilbahn wiederum, die hölzern-tröstliche, bringt einen bis knapp vor den Haupteingang.

Lage Waldfriedhof 3
70597 Stuttgart
Öffnungszeiten täglich mindestens 8 - 17 Uhr, jahreszeitlich gestaffelt auch früher und länger, im Sommer bis 20 Uhr
Friedhofsaufseher Telefon: 0711 - 216-60836
Betreiber Stadt Stuttgart,
Garten-, Friedhofs- und Forstamt
Telefon: 0711 - 216-93861

Download

Broschüre Wanderwege (pdf | 790,29 KB)