Stellenmarkt

Schüler Für Lehrer & Eltern

Informationen für Lehrer und Eltern

Wenn es um die Ausbildung der Jüngsten geht, hat der Arbeitgeber eine große Verantwortung. Dieser besonderen Verantwortung sind wir uns bewusst und richten unser Handeln gezielt nach den besonderen Anforderungen der Jugendlichen aus. Eltern und Lehrer sollen und müssen die Gewissheit haben, ihre Schützlinge bei der SSB in guten Händen zu wissen. Breits seit 1970 bildet die SSB junge Menschen in verschiedenen Berufsbildern aus und konnte daher schon viele Erfahrungen im Bereich der Ausbildung sammeln.

Wir legen sehr großen Wert auf die Qualifikation unserer Ausbilder. Die meisten Ausbilder haben selbst bei der SSB den jeweiligen Ausbildungsberuf gelernt und sich dann beruflich weiterqualifiziert. Jeder von ihnen nimmt regelmäßig an Schulungen teil, die dazu beitragen, fachlich, methodisch und pädagogisch immer auf dem neuesten Stand zu sein. Unsere Ausbilder sind in Prüfungsausschüssen der Kammern aktiv und wirken bei der Erstellung von Prüfungen der jeweiligen Kammern mit.

Um die Qualität unserer Ausbildung sicherzustellen, werden unsere Ausbildungspläne speziell für die SSB entwickelt und gewährleisten somit, dass die Lernziele des Ausbildungsrahmenplans auf die spezifischen Bedingungen bei der SSB übertragen werden. Ein Ausbildungsplan umfasst den Zeitrahmen, in dem die einzelnen Ausbildungsabschnitte absolviert werden, sowie die Lerninhalte und –ziele, die in den verschiedenen Bereichen vermittelt werden sollen.

Um den Jugendlichen einen ersten Einblick in das Arbeitsleben zu ermöglichen, bieten wir Schülerpraktika in kaufmännischen und technischen Berufen an. Während eines Praktikums können Lehrerinnen und Lehrer ihre Schüler gerne besuchen.

Darüber hinaus bieten wir Betriebsbesichtigungen für Schulklassen an, sodass die Schüler hinter die Kulissen der SSB blicken können.

Bewerbungen für Schülerpraktika, Ausbildungsplätze und Studiengänge sind über unser Online-Bewerberportal in unserem Stellenmarkt möglich.

 

Stärken der Berufsausbildung bei der SSB

Um den Auszubildenden den Übergang von der Schule in das Berufsleben zu erleichtern, haben wir ein Einführungsseminar für die Auszubildenden konzipiert. In diesem Seminar lernen sich die Jugendlichen gegenseitig kennen und erhalten eine Einführung in die Ausbildung bei der SSB.

Nach der ersten Hälfte der Ausbildung findet ein Brückenseminar statt. In diesem Rahmen ziehen die Auszubildenden eine Zwischenbilanz und setzen sich Ziele für die zweite Hälfte der Ausbildung.

Um die Lerninhalte aus der Berufsschule zu vertiefen und zu erweitern führen wir mit unseren Auszubildenden einen innerbetrieblichen Unterricht durch, der auf den jeweiligen Beruf abgestimmt ist.

Darüber hinaus bieten wir weitere begleitende Seminare an, in denen den Auszubildenden beispielsweise partnerschaftliches Handeln vermittelt wird.

Das soziale Miteinander erlernen die Jugendlichen zusätzlich in einer sozialen Einrichtung, in der sie ein Projekt absolvieren.

Um das eigenverantwortliche Lernen zu schulen, können die Auszubildenden ihr Wissen in der Azubifirma „changes“ unter Beweis stellen. Die Firma „changes“ ist eine Firma in der Firma und wurde speziell zu Ausbildungszwecken entwickelt.

Des Weiteren haben wir eine tarifliche Übernahmegarantie von zurzeit einem Jahr für alle Auszubildenden, die die Ausbildung erfolgreich abschließen.

 

Weitere Angebote, Programme und Veranstaltungen, die einzig und allein für unsere Jugendlichen ins Leben gerufen wurden:

  • Die SSB-Bildungskooperationen

Bereits mit zwei Schulen – der Riedseeschule und der Fritz-Leonhardt-Realschule – bestehen vertraglich fixierte Bildungskooperationen. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern die Vielfalt der Berufswelt anhand praktischer Bildungsprojekte näherzubringen und eine Orientierung bei der Berufsfindung zu bieten.

  • Der Girls' Day

Die SSB nimmt seit Jahren an dieser innovativen Veranstaltungsreihe teil. Mädchen können hier bei uns gezielt gewerbliche Berufe in Lehrwerkstätten erkunden. Weitere Infos unter www.girls-day.de.

  • Mitmachen Ehrensache

Hinter der Initiative „Mitmachen Ehrensache“  steckt die Idee, dass die Jugendlichen in einem Unternehmen tätig sind und dabei praktische Erfahrungen sammeln. Hierbei verzichten sie jedoch auf ihren Lohn und spenden ihn stattdessen für einen „guten Zweck“. Weitere Infos unter www.mitmachen-ehrensache.de.


Download

Ausbildungsbroschüre (pdf | 1,92 MB)