Tickets kaufen

Mitnahme von Fahrrädern im VVS

Grundsätzlich gilt, dass Fahrräder in allen S-Bahnen, Zügen des Nahverkehrs (DB und WEG*) und in den Stadtbahnen kostenlos mitgenommen werden können. Dies gilt auch für Fahrten in bzw. aus dem Landkreis Göppingen. Ausgenommen von dieser Regelung sind jedoch folgende Zeiten:

  • In der S-Bahn und den Zügen des Nahverkehrs muss während der morgendlichen Hauptverkehrszeit (Montag - Freitag 6:00 – 9:00 Uhr; ausgenommen Feiertage) zusätzlich ein Kinderticket gelöst werden.

  • In der Stadtbahn ist die Mitnahme von Fahrrädern montags - freitags von 6:00 - 8:30 Uhr und von 16:00 - 18:30 Uhr (ausgenommen Feiertage) ganz ausgeschlossen.

Im Vorstellwagen der Zahnradbahn können Fahrräder vom Marienplatz nach Degerloch (bergwärts) den ganzen Tag kostenlos mitgenommen werden 

Fahrradmitnahme in Bussen

Mit Wirkung ab 30. April 2017 wurde die Fahrradmitnahme in den Bussen der vier Verbundlandkreise (Böblingen, Esslingen, Ludwigsburg, Rems-Murr-Kreis) - mit Ausnahme der durch die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) betriebenen Busverkehre sowie von Linien, die mit Kleinbussen, Linien- oder Ruftaxis bedient werden – vereinheitlicht. Seitdem können in diesen Bussen Mo-Fr (ausgenommen Feiertage) ab 18:30 Uhr (bis Betriebsschluss) sowie Sa/So/Feiertag ganztags kostenfrei bis zu zwei Fahrräder pro Bus mitgenommen werden. Zudem gelten folgende Regelungen:

  • X10, X20 und X60 (Expressbuslinien "RELEX"): kostenlose Fahrradmitnahme ohne zeitliche Einschränkung (max. 2 Fahrräder/Bus); gesicherte Unterbringung im Mehrzweckbereich.

  • Der Rad-Tourer für Stuttgart: Der Rad-Tourer verkehrt vom 1. Mai bis 1. November 2017 zwischen 10 und 17 Uhr an allen Wochenenden und Feiertagen. Start/Ziel ist am Rotebühlplatz, Ziel/Start die Haltestelle "Forsthaus II". Nur an diesen beiden Haltestellen können kostenfrei bis zu 15 Fahrräder be-/entladen (Fahrradanhänger) werden.

  • Im Sommerhalbjahr verkehren im Gebiet des VVS zahlreiche Rad- und Freizeitbusse, die in der Regel mit speziellen Fahrradanhängern auch mehr als zwei Fahrräder kostenlos mitnehmen. Detasillierte Informationen hierzu finden Sie hier.

  • Im Rahmen des Pilotprojekts "Fahrrad2Go" können auf der Buslinie 310 an allen Wochentagen ganztägig jeweils bis zu 5 Fahrräder im Bus bzw. auf einem Fahrradheckträger mitgenommen werden.  "Fahrrad2Go" auch auf den Linien 244 (Schorndorf ZOB - Oppelsbohm; an Sonn- und Feiertagen bei Fahrten mit Fahrradsymbol) und 245 (Schorndorf ZOB - Weiler - Winterbach - Rohrbronn - Hößlinswart; täglich, ausgenommen Schulbusse).

Wichtiger Hinweis: Es können bis zu zwei Fahrräder pro Bus mitgenommen werden. Dabei ist zu beachten, dass die Fahrräder während der Fahrt festzuhalten oder sicher zu verstauen sind, damit bei unerwartetem Bremsen keine Fahrgäste gefährdet werden. Fahrräder sind im Stehplatzbereich der 2. Bustür unterzubringen, wobei Rollstuhlfahrer und Personen mit Kinderwagen Vorrang haben. Im Zweifelsfall entscheidet der Busfahrer, ob und wie viele Fahrräder mitgenommen werden dürfen.

Definition Fahrradbegriff im Sinne der VVS-Tarifbestimmungen (gültig seit 30.4.2017): Als Fahrräder gelten zweirädrige einsitzige Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes mit einer Länge bis zu 2,0 Metern und mit einem Gesamtgewicht von bis zu 40 Kilogramm. Mopeds und Mofas mit Verbrennungsmotoren sowie E-Bikes ohne Pedale sind von der Beförderung ausgeschlossen. Durch diese Neufassung der Definition des Fahrradbegriffs können nun auch E-Bikes/Pedelecs mit Versicherungskennzeichen bis zu einem Gewicht von 40 kg und einer Länge von bis zu 2,0 Metern kostenfrei mitgenommen werden.

Hinweis zu Falt- bzw. Klapprädern: Diese gelten in zusammengefaltetem bzw. -geklapptem Zustand als Gepäck. Am besten in einer Schutzhülle verpackt - zum Schutz von Mitreisenden - können diese dann grundsätzlich zu allen Zeiten kostenlos in allen Bussen und Bahnen des VVS mitgenommen werden. Im Einzelfall entscheidet das Betriebspersonal.

Hinweis für Fahrten im Filsland Mobilitätsverbund: Für Fahrten innerhalb des Filsland Mobilitätsverbundes gilt, dass Fahrräder in den Nahverkehrszügen (RB und RE) von Montag bis Freitag von 0:00 Uhr bis 6:00 Uhr und von 8:30 Uhr bis 24:00 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen und Ferientagen ganztägig kostenfrei befördert werden. In der übrigen Zeit und in den IRE-Zügen ist eine Fahrradkarte nach dem Verbundtarif Schiene erforderlich.