Tickets kaufen

Theater Lokstoff! und die SSB

Lokstoff wurde 2002 durch Wilhelm Schneck, Katrin Hildebrandt, Andrea Léonetti und Paul Varkonyi  gegründet. Nach und nach vergrößerte sich das Ensemble. Heute gehören sie fest zu Stuttgart und bespielen seit über 11 Jahren verschiedene öffentliche Räume und sorgen damit für sehr positives Feedback. Ihre Theaterstücke spielen sich immer im öffentlichen Raum ab und thematisieren die Probleme und Herausforderungen einer urbanen Gesellschaft, die der Gefahr ausgesetzt ist, dass sich die Menschen zunehmend voneinander, ihrer Arbeit und dem öffentlichen Raum entfremden.

2003 fand die erste Produktion in Zusammenarbeit mit der SSB statt. Ab da wurde die SSB stetiger Begleiter und Unterstützer verschiedener Projekte.

Wer wenn nicht der öffentliche Nahverkehr ist urban und nahe am Publikum? Hier spielen sich echte Geschichten ab, die in den Stücken von Lokstoff aufgegriffen werden. Die Verkehrsmittel als Bühne, die Haltestellen als Szenebild und die Mitarbeiter der SSB als Partner, sorgen immer wieder aufs Neue dafür, dass jede Aufführung einmalig wird.

Die Spielorte werden in der Regel so bespielt, wie Lokstoff sie vorfindet. Es werden keine Kulissen gebaut oder für extra Beleuchtung gesorgt. Alles bleibt in seinem Ursprung. Die Proben und Vorstellungen im öffentlichen Raum machen auch Menschen auf Lokstoff aufmerksam, die selten ins Theater gehen. Viele Passanten kommen als Zuschauer wieder. Insbesondere junge Menschen fühlen sich oft durch die ungewöhnlichen Orte und die direkte Aktion angesprochen.

Seit Ende 2014 ist mit der "Linie Dix" die neueste Produktion von Lokstoff im Programm. Weitere Informationen zum Stück und einige Eindrücke daraus finden Sie auf der folgenden Seite.

Informationen zur Produktion "Linie Dix"

Informationen zu weiteren Produktionen von Lokstoff mit der SSB


Website Lokstoff!

www.lokstoff.com