"Stuttgart trotz(t) Corona" - Ausstellung des StadtPalais

10. März bis 2. Mai 2021

Das StadtPalais – Museum für Stuttgart, Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten zeigen in dem gemeinsamen Fotoprojekt „Stuttgart trotz(t) Corona“ vom 10. März bis 2. Mai 2021 in einer Ausstellung Fotos von einem Leben im Ausnahmezustand, von einem Durchhalten zwischen Homeoffice und Kinderbetreuung.

Wir alle erleben gerade einen historischen Moment der Zeitgeschichte, der immer noch anhält. Wegen Corona entstehen Perspektiven und Anblicke, die es so wahrscheinlich noch nie gegeben hat, von menschenleeren Straßen, von Maskierten. Fotos von einem Leben im Ausnahmezustand, von einem Durchhalten zwischen Homeoffice und Kinderbetreuung.

Nach dem in Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten erschienenen Aufruf wurden hunderte Bilder eingereicht: Fotos von Kultur mit Abstand. Bilder, die zeigen, wie sich die Kommunikation zwischen Nachbarn mit Hilfe von Pappschildern verändert hat. Aufnahmen mit Witz, die verdeutlichen, dass man bei all dem Leid einer Pandemie auch mit Humor begegnen kann. Ein Jahr nach den ersten Kontaktbeschränkungen zeigen wir nun eine Auswahl dieser Bilder in unserem Museumsgarten.

Die Ausstellung „Stuttgart trotz(t) Corona” beschäftigt sich mit den Fragen: Wie erlebten und erleben die Stuttgarter*innen die Zeit der Pandemie? Und wie haben die Stuttgarter*innen das Erlebte fotografisch festgehalten?

Die Projektidee stammt vom Stuttgarter Kreativschaffenden Christian Blanck. Er hofft, all die Sorgen und Ängste, die das Coronavirus im Gepäck hat, in etwas Positives umwandeln zu können

Von 10. März bis 2. Mai, ein Jahr nach Beginn der ersten Kontaktbeschränkungen, werden ausgewählte Bilder im Garten des StadtPalais – Museum für Stuttgart zu sehen sein.
Die Ausstellung ist im Rahmen einer Kooperation mit der Stuttgarter Zeitung, den Stuttgarter Nachrichten, dem ProLab Fotofachlabor GmbH und der SSB entstanden.

mehr Infos

Digitale Eröffnung (Facebook-Event)