Straßenbahnwelt Stuttgart

Das denkmalgeschützte Straßenbahndepot Bad Cannstatt war zuletzt Heimat der Meterspurfahrzeuge für die Linien 2 und 15 und wurde 2007 aufgegeben. Das 1929 im Klinkerstil errichtete Wohn- und Dienstgebäude sowie die beiden Wagenhallen mit insgesamt 20 Gleisen gelten als außergewöhnliches Zeugnis der Industriearchitektur.

Das Gebäudeensemble zeigt seine eigene Historie auf und bekennt sich zu den Spuren des Gebrauchs, die seine langjährige intensive Nutzung hinterlassen haben. Die offene Architektur, das sichtbare Mauerwerk und das massive und doch filigrane Holztragwerk der Dachflächen, behutsam ergänzt durch moderne Elemente, bieten ideale Voraussetzungen für die Präsentation der Geschichte der Straßenbahnen in Stuttgart und der Region.

Seit 2009 beherbergt das Depot die Straßenbahnwelt Stuttgart. Entstanden ist eine Erlebniswelt, die Fachleute begeistert, Familien Spaß macht und Veranstaltungen den perfekten Rahmen verleiht.

In einer facettenreichen Ausstellung auf rund 2.500 qm zeigen wir Ihnen die Höhepunkte der Stuttgarter Straßenbahngeschichte. Staunen Sie über den ersten Pferdebahnwagen von 1868 und erleben Sie die Entwicklung der Fahrzeuge bis hin zum „Stuttgarter Klassiker“ GT4, der 2007 durch die heutige Stadtbahn abgelöst wurde. Detailliert gestaltete Themeninseln greifen einzelne Aspekte aus Betrieb und Technik auf und stellen diese besonders anschaulich dar. Eine eigene Ausstellung beschäftigt sich mit der Entwicklung der Omnibusse.

zur Straßenbahnwelt-Website