Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Stand: 3.08.2020

Alle KundenCentren wieder geöffnet

Das KundenCentrum am Hauptbahnhof ist nun auch wieder geöffnet. Die aktuell geltenden Öffnungszeiten sind:

Montag bis Freitag09:30 – 18:00 Uhr
Samstag (nur Charlottenplatz)10:00 – 14:00 Uhr

Ticketverkauf im Bus

In Bussen mit großer Trennscheibe beim Fahrer werden die vorderen Türen wieder geöffnet, damit Sie beim Fahrer sicher ein Ticket kaufen können. Die erste Türe bleibt weiterhin geschlossen und die erste Sitzreihe nach dem Fahrerbereich abgesperrt, wenn (noch) keine große Trennscheibe am Fahrerplatz installiert ist.

Nachtbusse fahren wieder

Seit dem 18. Juni fahren die Nachtbusse wieder. Stadtbahnen und Bussen fahren seit dem 4. Mai wieder den regulären, ausgehängten Fahrplan.

Die Rad-Tourer-Fahrten der Buslinie 92 zwischen Rotebühlplatz und Forsthaus 2 finden wieder mit dem Fahrradanhänger statt.

Weitere Informationen zum Fahrplanangebot der S-Bahnen und Linien im Regionalverkehr finden Sie hier: www.vvs.de/coronavirus

Bitte Alltagsmasken aufsetzen und genügend Abstand halten.

Seit dem 27. April 2020 muss bei Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel eine Alltagsmaske aufgesetzt werden. Dies gilt in den Fahrzeugen und an den Haltestellen bzw. Bahnsteigen. Damit schützen Sie vor allem andere Fahrgäste. Bringen Sie Ihre Maske bitte selber mit. Kaufmöglichkeiten und Nähanleitungen haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Bitte halten Sie beim Warten an den Haltestellen sowie in unseren Fahrzeugen, wenn möglich, genügend Abstand zu anderen Fahrgästen. Im Optimalfall suchen Sie sich eine eigene Sitzgruppe oder Sitzbank in großzügiger Reichweite zu anderen Menschen. Vielen Dank!

Informationen für Abonnenten

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat noch einmal betont, dass der öffentliche Nahverkehr als „kritische Infrastruktur“ gilt und sichergestellt werden muss, dass die Bahnen und Busse weiterhin fahren. Seit dem 4. Mai gilt wieder der reguläre, ausgehängte Fahrplan. Auch zuvor sind wir ein verlässliches Grundangebot gefahren. Damit sorgen wir dafür, dass die Beschäftigten in den Krankenhäusern, bei der Polizei, den Banken, der Energieversorgung und dem Lebensmittelhandel zu ihrem Arbeitsplatz und wieder nach Hause kommen, dass die Kinder zu der Notbetreuung gebracht werden und dass Mitbürger und Mitbürgerinnen zur Apotheke fahren können. Auch in der größten Krise müssen wir die Mobilität aufrechterhalten, um neben der ärztlichen Betreuung auch die Versorgung mit Lebensmitteln, Strom, Geld und Abfallentsorgung garantieren zu können. Zur Finanzierung dieses Grundangebots sind wir auf die Fahrgeldeinnahmen zwingend angewiesen.

Für alle Eltern und SchülerInnen, die das Scool-Abo nutzen gibt es gute Nachrichten:
Die Landeshauptstadt Stuttgart sowie die Landkreise Esslingen, Ludwigsburg, Böblingen und Rems-Murr haben beschlossen, die Monatsraten für die Monate Mai und Juni zu übernehmen. Es wird zu dem jeweiligen Monatsbeginn daher keine Abbuchung geben bei Scool-Abos, für die im Monat April eine Abbuchung erfolgt ist. Sie müssen dafür nichts tun. Die Gültigkeit des Scool-Abos bleibt ununterbrochen bestehen. Die Kosten übernehmen die Landeshauptstadt Stuttgart und die Verbundlandkreise, unterstützt unter anderem durch das vom Land aufgelegte Soforthilfeprogramm für Familien.

Stadtbahntüren werden zentral geöffnet

Die SSB öffnet bis auf weiteres die Türen der Stadtbahnen an allen Haltestellen zentral. In Bussen können die Türen nicht zentral geöffnet oder geschlossen werden.

Veranstaltungsverkehr mit U11 und U19

Sofern Veranstaltungen im NeckarPark abgesagt werden, fahren auch die Veranstaltungslinien U11 (Hauptbahnhof <-> NeckarPark (Stadion)) und U19 (Bad Cannstatt Wilhelmsplatz <-> NeckarPark (Stadion)) nicht.

Weitere Informationen

Wie wir gemeinsam gut durch die Krise kommen und was wir alles für Sie tun, haben wir in unserem Blog-Artikel zusammengefasst:

zum SSB-Blog