direkt zum Hauptinhalt springen

Der mobile Mensch

Der mobile Mensch ist eine kostenfreie Ausstellung im Mercedes-Benz-Museum, die sich mit der Zukunft der Mobilität auseinandersetzt. Sie zeigt innovative Technologien, nachhaltige Verkehrskonzepte und die neuesten Entwicklungen in der Automobilindustrie. Besucher können interaktive Exponate erkunden, virtuelle Realität erleben und sich über die Herausforderungen und Chancen der Mobilität von morgen informieren. 

Am 15. September wurde die interaktive Ausstellung „Der mobile Mensch“ im Mercedes-Benz-Museum eröffnet und die Stuttgarter Straßenbahnen AG ist stolzer Partner dieser Sonderausstellung. Als lokales Verkehrsunternehmen weiß die SSB, wie wichtig das Thema Mobilität für die Menschen in Stuttgart ist. Daher wurde das Know-how in die Ausstellung eingebracht, um den Besuchern ein spannendes und informatives Erlebnis zu bieten. Gemeinsam mit anderen Partnern wie der Robert Bosch GmbH mit Bosch eBike Systems, den Stadtwerken Stuttgart, der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und Mercedes-Benz haben wir die Herausforderung angenommen, den Gästen die Vielfalt der Mobilität zu präsentieren.

Besuche die Ausstellung "Der mobile Mensch" und erhalte einmalig 50% auf ein Einzelticket im Straßenbahnmuseum!

(Bei Vorlage der Auswertungskarte, die du in der Ausstellung "Der mobile Mensch" am Ende erhälst.)

Weitere Informatonen zur Ausstellung

 

Rahmenprogramm

Superblock WestFrühjahr 2024Gebiet zwischen der Schwab-, Rotebühl-, Silberburg- und Reinsburgstraße
Entdeckungstour Factory 5615.09.2023 - 17.11.2024Kundencenter Sindelfingen, Käsbrünnlestraße 25, 71063 Sindelfingen

Als eines der führenden Verkehrsunternehmen in Stuttgart ist die SSB bestrebt, die Mobilität der Stadt zu verbessern und nachhaltige Lösungen zu fördern. Wir sind stolz darauf, die Ausstellung des Mobilen Menschen zu unterstützen. Unsere Straßenbahnen und Busse sind ein wichtiger Bestandteil des öffentlichen Nahverkehrs in Stuttgart und tragen dazu bei, die Stadt für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglich zu machen.